Anna Schorn

Anna Schorn, MA

Assistentin / Research and Teaching Assistant

Tel.: +41 44 635 20 38

Raumbezeichnung: AND 3.28

a.schorn@ikmz.uzh.ch

Porträt

Anna Schorn ist wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin in der Abteilung «Medienpsychologie & Medienwirkung». Sie studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft, Allgemeine Rhetorik und Psychologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen sowie der Universität Zürich. Im Rahmen ihrer Masterarbeit führte sie ein Experiment zum Hostile Media Effekt in öffentlich-rechtlichen und privaten Medien durch. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Nachhaltigkeitskommunikation und dem Einfluss normativer Botschaften.

 

Curriculum Vitae

seit 2020 Wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin in der Abteilung «Medienpsychologie & Medienwirkung» am IKMZ
2019 Hilfsassistierende in der Abteilung «Medienpsychologie & Medienwirkung» am IKMZ
2016-2019 Studium Medienwissenschaft (MA) und Psychologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen
2014-2019 Wissenschaftliche Hilfskraft & Tutorin für Methoden am Institut für Medienwissenschaft Tübingen
2018 Ausbildung & Zertifizierung zur Business Trainerin (International Coaching Association)
2017-2018 Hilfsassistierende im Forschungsprojekt KLAUS der Pädagogischen Hochschule FHNW
2017-2018 Auslandssemster an der Universität Zürich (Publizistik- und Kommunikationswissenschaft)
2013-2016 Studium Medienwissenschaft & Allgemeine Rhetorik (BA) an der Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Publikationen

Zeitschriftenartikel

Schorn, A. (2022). Online explainer videos: Features, benefits, and effects. Front. Commun. https://doi.org/10.3389/fcomm.2022.1034199

Schorn, A., Vinzenz, F., & Wirth, W. (2022). Promoting sustainability on Instagram: How sponsorship disclosures and benefit appeals affect the credibility of sinnfluencers. Young Consumers, 23(3), 345–361. https://doi.org/10.1108/YC-07-2021-1355

Beiträge in Tagungs- und Sammelbänden

Schorn, A. (2022). Wirkung nach Werten: Förderung von umweltfreundlichem Verhalten durch die Übereinstimmung von Wertorientierung und Wertappell? In A. S. Kümpel, C. Peter, A. Schnauber-Stockmann, & F. Mangold (Eds.), Nachhaltigkeit als Gegenstand und Zielgröße der Rezeptions- und Wirkungsforschung (pp. 85–106). Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. https://doi.org/10.5771/9783748926436-85

Berner, N. E., Rogh, W., & Schorn, A. (2020). Angebotsmerkmale und Nutzungspotenziale der künstlerischen Unterrichtsprojekte aus Perspektive der Schülerinnen und Schüler. In N. E. Berner (Ed.), Artist-in-Residence an Schulen: Kunst und Schule miteinander denken (pp. 183–203). kopaed.

Konferenzbeiträge

Schorn, A. (2022, October 20). How flaunted climate activism and message sidedness affect the impact of Instagram influencer posts promoting sustainable products. ECREA, Aarhus, Denmark.

Schorn, A., Wirth, W., Bernasconi, T., Christen, F., Hofer, T., & Schildknecht, A. (2022, April 22). Optimising explainer videos to promote voluntary carbon offsetting. SGKM Jahrestagung, Zürich.

Schorn, A., Wirth, W., Bernasconi, T., Christen, F., Hofer, T., & Schildknecht, A. (2022, February 11). Zur Wirkung von sozialen Normappellen und dem Einsatz von Exemplaren auf die Bereitschaft zur CO2-Kompensation [Conference talk]. Klima(wandel) Kommunikation, Ilmenau (online).

Schorn, A., Wirth, W., Schläpfer, S., Togni, A., & Züger, V. (2022, February 11). Zur Wirkung von sozialen Normappellen und Argumentationsweisen auf die Bereitschaft zur CO2-Kompensation [Conference talk]. Klima(wandel) Kommunikation, Ilmenau (online).

Schorn, A. (2021, September 8). The readers are to blame for everything! An experimental study of the Hostile Media Effect in public service broadcasting and private newspapers in Germany [Conference talk]. ECREA, Braga (online).

Schorn, A. (2021, July 21). Wirkung nach Werten: Förderung von umweltfreundlichem Verhalten durch die Übereinstimmung von Wertorientierung und Wertappell [Conference talk]. Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions‐ und Wirkungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik‐ und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), München (online).

Aktivitäten

  • Seit 2022: Gründungsmitglied sustcom
  • Seit 2021: Sprecherin der Mittelbaugruppe der DGPuK Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung (MiRezFo) mit Nicole Liebers.
  • 2014-2018: Aktives Mitglied der Fachschaft Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen